Schulwandertag

 

 

Am Dienstag, den 20. September 2011, war für uns, die Schüler der 2. Mittelschule am Schacht, der große Schulwandertag organisiert. Das Ziel war für fast alle das Gleiche: Die Schüler ab Klassenstufe 6 sollten sich zwischen 12 und 13 Uhr an der Alten Mühle in Bauda treffen. Die 5. Klassen dagegen wanderten über das Großenhainer Exerziergebiet – den „Exer“. Dabei erfuhren sie von einem Naturschützer, was auf dem früheren Militärgelände heute so „kreucht und fleucht“.

 

Die 6. Klassen waren vor dem Treff an der Mühle noch in Raden in der „Backscheune“ Brot backen. Danach ging es noch zu einem kurzen Abstecher in den Streichelzoo in Raden. Für die Klasse 8c wiederum war so gegen 9 Uhr eine kleine Führung durch den Schlosspark in Zabeltitz organisiert worden. Das war ja noch ganz erholsam im Gegensatz zum reichlich sechs Kilometer langen Fußmarsch durch den Wald zur Alten Mühle im Nachbardorf Bauda. Eigentlich sollte auch die 8b, die sich mit dem Fahrrad auf den Weg gemacht hatte, am Treffpunkt in Bauda erscheinen. Ob sie auch wirklich dort waren? Jedenfalls wurden sie zum geplanten Zeitpunkt nicht an der Mühle gesehen… Das schafften wenigstens die Schüler der 9b und 10a, die gleichfalls mit ihren Drahteseln auf Tour im Umland waren. Die 10b änderte unterwegs ihre Pläne. Statt nach Bauda zu kommen, entschieden sich die tapferen Radler für eine Mammutstrecke von rund 45 Kilometern über Schönfeld und Thiendorf.

 

Wer es – auf welchem Weg auch immer – letztlich doch zur Alten Mühle nach Bauda geschafft hatte, wurde belohnt. Denn für die geplagten Wanderer gab bei Bedarf eine leckere Bockwurst und heißen Tee. Das war auch nötig, denn schließlich war ja auch noch der Rückweg zu bewältigen. Die Radfahrer hatten da die etwas schlechteren Karten – sie mussten sich nochmals ein bisschen abstrampeln, während die „Fußwanderer“ den komfortableren Rückweg hatten – erst durch einen dichten Wald entlang der Röder, dann mit dem Bus.

 

Spaß hat dieser Wandertag am Ende jedoch allen gemacht – auch den Lehrern, wie man hört. Nur das mit der Bockwurst lässt noch ein paar Fragen offen. Zum Beispiel die: Wie können sich jene Schüler beim nächsten Mal stärken, die keine Bockwurst essen wollten?

 


 
 
 
 
 

Gestaltung: 2. Oberschule "Am Schacht" Großenhain


Joomla Templates by Joomla51.com